Corona Maßnahmen ab 10. August

Veröffentlicht am 29. Juli 2022

Da Corona auch im kommenden Schuljahr eine Rolle spielen wird, hat das Ministerium ein Handlungskonzept vorgelegt, an dem sich Schulen orientieren sollen, um einen möglichst verlässlichen und sicheren Schulbetrieb zu ermöglichen. Das Ministerium setzt auf Eigenverantwortung. Dabei stehen bewährte Hygienemaßnahmen, freiwillige Tests und das Fernbleiben vom Unterricht im Krankheitsfall im Mittelpunkt.

Wichtige Punkte aus dem Handlungskonzept in Kürze:

  • Das Tragen von Masken in den Innenräumen der Schule wird empfohlen.
  • Am ersten Schultag können die Kinder sich freiwillig in der Schule testen.
  • Antigen-Schnelltests werden von der Schule für zu Hause ausgegeben.
  • Wenn ihr Kind Symptome zeigt oder Kontakt zu einer infizierten Person hatte, sollte es zu Hause einen Test durchführen, bevor es den Unterricht besucht.
  • Haben Sie vor Schulbeginn Ihr Kind getestet, weil es Symptome hat, der Test aber negativ ausfiel, informieren Sie uns darüber.
  • Wenn ein Kind während der Unterrichtszeit oder in der OGS Krankheitssymptome zeigt, kann ein Test in der Schule durchgeführt werden. 
  • Ist ein Schnelltest positiv, besteht die Verpflichtung, einen PCR-Test durchführen zu lassen.

 

Ein Schreiben des Ministeriums an Sie als Eltern finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/brief_der_ministerin_an_die_eltern_erziehungsberechtigten_aller_sus_zu_corona-massnahmen_ab_10.08.2022.pdf