Protest gegen Corona-Schutzmaßnahmen

Veröffentlicht am 14. April 2021

Wir wissen, dass nicht alle Menschen hinter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stehen. Besonders der Einsatz der Selbsttests für die Kinder und das Tragen der Masken im Unterricht hat zu lebhaften Diskussionen und Protesten geführt.

Doch ändert man nichts an diesen Maßnahmen, wenn der Protest auf die Schulwand gesprüht wird. So ist es an unserer Schule und anderen Schulen in Oberhausen passiert. Das Besprühen der Wände ist als Sachbeschädigung ein Straftatbestand und wurde von der Schulleitung zur Anzeige gebracht.

Wer unzufrieden mit den Vorgaben der Landesregierung ist, sollte geeignetere Formen der Auseinandersetzung wählen.

Bei Bedarf sind wir auch gerne zu Gesprächen bereit.